Angebote

Beratung

Unterstützung in kritischen Lebenssituationen

Gesprächspsychotherapie

Stützende Gesprächskontakte

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eine auf der empirischen Psychologie basierende Grundorientierung. Sie umfasst störungsspezifische und unspezifische Therapieverfahren, die eine systematische Besserung der zu behandelnden Problematik anstreben. Nach individueller Störungsdiagnostik und Problemanalyse werden konkrete und operationalisierte Ziele auf den verschiedenen Ebenen des Erlebens und Verhaltens verfolgt.

DBT-orientierte Verhaltenstherapie (dialektisch behaviorale Therapie nach M. Linehan)

Eine Form der Verhaltenstherapie, basierend auf der Aufgabe des Behandlers, eine Balance zu finden, zwischen Strategien des Verstehens und Wertschätzens eines Problems und dessen Veränderung. Diese „dialektische Strategie“ (Linehan, 1996) bildet die Grundlage für die Bezeichnung Dialektisch-behaviorale Therapie.

Psychoedukation

Neben einer psychopharmakologisch-neuroleptischen Therapie hat sich in der Behandlung von Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis eine Auseinandersetzung mit den Entstehungsmechanismen der Erkrankung und den Bewältigungsmöglichkeiten neben der medikamentösen Therapie als sinnvoll erwiesen. Ziel der Psychoedukation ist eine Verbesserung des Krankheitskonzeptes und der Compliance sowie eine Förderung des Selbsthilfepotentials von Patienten und Angehörigen.

Entspannungtherapie

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen

Fertigkeitentraining nach DBT

in Planung

Soziales Kompetenztraining

in Planung

Psychiatrische Behandlung (privat, Selbstzahler) in Kooperation mit dem Hausarzt

Psychopharmakologische Behandlung mit medikamentöser Einstellung und Überwachung der Behandlung. Regelmäßige Labor- und EKG-Kontrollen durch den Hausarzt sind erforderlich.